Mungobohnen Sprossen selbstziehen

image

Tag 1: 1 EL Mungobohnen in Wasser einlegen …

 

image

Tag 2: Das Wasser kann abgegossen werden. Ich hab ein Keimglas, das hat Löcher im Deckel und einen Bügel an der Seite …

 

image

d.h. man kann das Glas so auf die Seite stellen dass überschüssige Feuchtigkeit einfach ablaufen kann und die Bohnen zwar einer feuchten Umgebung liegen, aber halt nicht im Wasser. Ich kann mir aber vorstellen dass man mit Bohnen in einem Sieb auf einer Schüssel mit Glasdeckel drauf ähnliche Erfolge erzielt.
image

Tag 3:  Die Sprossen müssen (von jetzt an täglich – am Besten sogar mehrmals) mit frischen Wasser gespült, …

 

image

das Wasser wieder abgegossen …

 

image

und das Glas zum Abtropfen auf die Seite gestellt werden.

Am dritten Tag brechen die Kerne langsam auf und die ersten Wurzeln zeigen sich.
image

Tag 4: Die Samen streifen langsam ihre Häutchen ab und die Wurzelenden wachsen ….
image

Tag 5: … und wachsen …

 

image

Tag 6: … und wachsen ….

 

image

Tag 7: Jetzt zeigen sich auch die ersten Blättchen ….

 

image

Tag 8: Mehr und mehr Sprossen bekommen grüne Blätter ….

 

image

Tag 9: Wenn alle Sprossen grüne Blätter haben und das Glas fast voll können die Sprossen gegessen werden. Wenn ich sie nicht gleich verarbeitet stelle ich sie einfach in den Kühlschrank, das stoppt das Wachstum.

Sprossen selbst keimen sind eine tolle Methode immer frisches Grün im Haus zu haben. Und normalerweise dauert es auch nicht so lang bis sie fertig sind … muss wohl am Wetter liegen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.