Brot ohne Mehl

Ich hab im Internet ein interessantes Rezept gefunden: Fitnessbrot (was immer das heissen soll) ohne Mehl. Da ich ständig auf der Suche nach  Alternativen zu Weizenmehl bin dachte ich ich probiere es mal aus. Das original Rezept ist mit „Cups of“ … da hab ich so gar keinen Nerv drauf (und kein Messgerät, deshalb adaptiere ich pi-mal-Daumen ein „Cup“ zu 50 gr. EL und TL behalte ich als Masseinheit bei.

Also, das Grundrezept ist:
150 gr Haferflocken
50 gr Cashews und 50 gr Kürbiskerne
(wobei eigentlich 100 gr Sonnenblumenkerne rein sollten, da hatte ich aber gerade keine von im Haus)
50 gr Leinsamen

dann für den ‚crunch‘:
50 gr Haselnüsse (-> das variieere ich manchmal nach Laune)
50 gr Mandeln (-> das variieere ich manchmal nach Laune)

Dazu noch:
2 EL Chia Samen
4 EL Flohsamenschalen

1 TL Salz
1 EL Agavendicksaft oder Honig

350 ml Wasser
3 TL Pflanzenöl

allet jut verrühren,  in eine Backfrom geben, festdrücken
dann an einem warmen Ort 2 Stunden quellen lassen

bei 180 Grad 20 minuten backen
dann aus der Form kippen und noch mal 40 Minuten ohne Form backen

fertig 🙂

Schmeckt hammerlecker, würde sogar sagen „macht süchtig“ 😉
ist mit den ganzen Nüssen ziemlich reichhaltig, mal gucken ob ich das beim nächsten mal mit mehr „Teig“ hinbekommen 🙂

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.