Saftfrühstück 8: Ich gönne mir zum Abschluss noch mal RoteBeete-Sellerie

…  weil’s einfach der leckere war. Die letzten Tage war ich wenig zum Saft machen gekommen weil ich viel unterwegs war und hab hauptsächlich Biografie aus der Flasche verdünnt. Geht super,  wird aber auf Dauer langweilig. 
Heute ist mein achter fasten Tag und Zeit das fasten zu brechen (ich bin am Samstag abend,  also in zwei tagen) zum essen eingeladen und will mir noch genügend Zeit für die umgewöhnung geben).
Zum Frühstück gönnen ich mir also noch mal meinen Lieblingssaft frisch und heute nachmittag Fang ich mal in einem unverdünnten Smoothie oder geriebenen Apfel an….

image

Schreibe einen Kommentar